20.02.2013

Die zweite Generation an Wii U Spielen





1. Einleitung: Verwirrung

Die ersten Bilder und Videos von neuen und kommenden Wii U Spielen wie Need for Speed: Most Wanted sorgten bei manchen Spielern für Verwirrung. Schließlich dachten offensichtlich viele Spieler nach der ersten Welle an Wii U Spielen das die neue Nintendo Konsole kaum bessere Grafik bieten würde als die älteren Konsolen PS3 und Xbox360.

Grafikvergleich Wii und Xbox360/PS3
Grafikvergleich Need for Speed: Most Wanted

Nun zeigt aber zum Beispiel Need for Speed auf der Wii U auch für Laien erkennbare grafische Verbesserungen. Im Nintendo Direct (eine in unregelmässigen Abständen ausgestrahlte Informationssendung) wurde mit X ein Spiel präsentiert dessen weitläufige Landschaften auf älteren Konsolen so ebenfalls nicht möglich sind. Und selbst "kleine" Spiele wie Pikmin 3 präsentieren sich mit jedem neuen Foto in besserer Qualität.

Auf zimmer101.de gingen in den letzten Wochen viele ähnlichen lautende Anfragen ein, darüber wie es möglich sein kann das die Wii U nun "auf einmal" so viel bessere Grafik präsentiert.

2. Die Kurve des Lernens

Die Gründe dafür sind vielfältig. Das die ersten Spiele für eine neue Konsole diese nur im Ansatz ausreizen, ist schon seit Beginn der Videospielindustrie ein Faktum, das vor allem jüngere Spieler oft vergessen, oder einfach nicht wissen. Denn selten haben die Entwickler vor dem Launch lange Zeit sich eingehend mit der neuen Hardware zu beschäftigen.

Bei der Wii U war es gar so das viele Spieleentwickler die fertigen Developer-Kits der Wii U erst im November 2012(!) erhalten haben und erst Mitte 2012 war endgültig klar welche Power die Wii U im Endeffekt bieten würde. Außerdem sind bei neuen Konsolen Anfangs die Entwicklungswerkzeuge nicht ausgereift, so das die Programmierer hier viel Zeit vertrödeln.

Pikmin 3 für Wii U
Das Strategie-/Actionspiel Pikmin 3

Der Grund für die Verwirrung der Spieler ist aber noch etwas komplexer. Es gab in verschiedenen Publikationen Berichte über die technischen Aspekte neuer Wii U Spiele und das oftmals von Leuten die wenig technisches Wissen mitbringen oder absichtlich die Wii U schlecht darstellen wollten. So genügte manchen Publikationen ein kleines Ruckeln in einer der ersten Zwischensequenzen bei Black Ops 2 um zu "beweisen" das die Wii U nicht leistungsfähiger ist als die älteren Konsolen.

Wer wenig Ahnung von Technik hat, glaubte das vielleicht, dabei läuft die Wii U Version im Endeffekt dank fehlenden Tearing sogar insgesamt "smoother". Das selbst viele der ersten Wii U Spiele schon kleine grafische Verbesserungen gegenüber den anderen Konsolen boten blieb in manchen Publikationen unerwähnt, warum auch immer.


Nach Xenoblade nun ein neues Rollenspielepos für die Wii U

3. Fazit: Zeit eilt und bringt Erfahrung

Die Technik der Wii U ist sehr modern aufgebaut. RAM und Taktfrequenz sind schon lange nicht mehr das entscheidende Kriterium für die Leistungsfähigkeit einer Hardware. Doch der Wii U Aufbau mit verschiedenen Caches, eDRAM, DSP und der GPU als wichtigsten Bestandteil (im Gegensatz zu PS3/Xbox360 wo die CPU noch die Hauptrolle spielte) fordert ein gewisses Umdenken bei den Programmierern.

Gleiches wird wohl auch für die nächste Xbox gelten, die auch auf eDRAM und spezielle Eigenheiten setzt. Sonys PS4 dagegen ist praktisch ein PC im Konsolenpelz, das hat den Vorteil das diese Standard-Technik von Anfang an ausgereizt werden kann, wird aber zukünftig kaum Überraschungen bieten können.

Bevor also aus der Wii U das letzte Quentchen Leistung herausgekitzelt wird, werden sicherlich noch 1 - 2 Jahre vergehen, bis dahin darf man sich aber an stetig wachsender Grafikqualität erfreuen.

Stichworte:
cpu, gpu, nintendo, sony, ps4, xbox3, ps3, xbox360, grafikvergleich, wii u spiele, spiele, rollenspiele, strategie, wii, xbox, 2012, xenoblade, modern, spielen, speed, pikmin, zeit, wanted, pikmin 3, grafik, rollenspiel, spiel, spieler, wii u

Magic Alchemist für KidsLass die Sonne in dein Herz!
Ein fröhliches Denkspiel (nicht nur) für Kinder.