Magic Alchemist für KidsLass die Sonne in dein Herz!
Ein fröhliches Denkspiel (nicht nur) für Kinder.
19.08.2012

Wii U - Grafikvergleich





1. Wii U - Die Grafik

Während die meisten Spieler bei neuen Konsolengenerationen auf viele gute neue Spiele bzw. Spielkonzepte hoffen gibt es auch immer einen Teil, dem vor allem die Optik wichtig ist die durch höhere Leistung erreicht werden kann. Was die Wii U hier zu leisten vermag ist umstritten. Die Einordnung der Leistungsfähigkeit durch diverse Quellen reicht von "ein bißchen besser als PS3" bis hin zu 4 bis 5 mal besser als die aktuellen Konsolen der Konkurrenz.

Klar ist natürlich das die Wii U in vielen Punkten der PS3 und der XBox360 überlegen ist. Durch viel mehr RAM-Speicher, mehr eDRAM-Speicher, bessere CPU und GPU sowie eine moderne Architektur bietet die Wii U natürlich mehr Leistung als die älteren Konsolen von Microsoft und Sony. Je nach Anwendungsfall kann dadurch durchaus eine fünffach höhere Leistung erzielt werden als mit PS3 oder Xbox360 möglich ist. Das muss sich aber nicht unbedingt in fünffach besser aussehender Grafik niederschlagen. Schließlich bieten moderne PCs leicht die zehnfache Leistung der PS3/XBox360, trotzdem erkennen viele Leute kaum Unterschiede in der Grafik.

Zudem ist es bei jeder neuen Konsole zunächst so, das die Programmierer die Grenzen der Hardware erst noch ausloten müssen. Die Grafik der ersten Spiele der Xbox360 oder PS3 würde heute niemanden mehr begeistern. Hier ein kleines Video das eines der ersten Spiele zeigt das 2006 für PS3, Xbox360 und Wii erschien und in allen drei Versionen kaum Unterschiede aufzeigte, obwohl die PS3 und die Xbox360 der Wii technisch überlegen sind. Selbst verglichen mit der vorherigen Konsolengeneration (PS2/XBox1/Gamecube) sind die Unterschiede noch gering.


Werfen wir also einen kurzen Blick auf ein Spiel das es für PS3/Xbox360 schon seit etwa einem Jahr gibt, dort bis heute als eines der grafisch schönsten Spiele gilt und für die Wii U zum Launch in einer aufgemotzten Version erscheinen wird Batman: Arkham City. Die folgenden Bilder werden hier verkleinert dargestellt. Per Mausklick öffnete sich eine große Version.




Schon auf den ersten Blick kann man erkennen das die Versionen für PS3 und Xbox360 sich nicht unterscheiden, die Wii U Version dagegen grafisch aufgewertet wurde, zum Beispiel bietet der große Turm mehr Details und deutlich schärfere Texturen, auch das Beleuchtungssystem konnte offensichtlich realistischer gestaltet werden. Das aktuelle Wii U-Spiele schon aus dem Stand oftmals besser aber mindestens ebenso gut aussehen wie aktuelle PS3/Xbox360-Spiele lässt vermuten, das bei zukünftigen Spielen, die von Anfang an die größere Leistung der Wii U im Blickfeld haben, der Grafikunterschied noch sichtbarer ausfallen wird.

Schließlich hat die Wii U natürlich nicht nur eine stärkere CPU und und vor allem eine sehr viel leistungsfähigere GPU als die alten Konsolen, sondern zusätzlich auch verschiedene zusätzliche Prozessoren die vor allem die CPU maßgeblich entlasten. Ein DSP-Chip übernimmt in der Wii U alle Audio-Aufgaben, die auf PS3/XBox360 bis zu 20% der CPU-Leistung verschlingen können. Ein eigener Prozessor (dessen Daten nicht bekannt sind) ist nur für das OS und die IO-Steuerung zuständig, so das die PowerPC-CPU alleine den Spielen vorbehalten bleibt. Die GPGPU kann gerade im Spielebereich manche Aufgaben (KI oder Physikberechnungen) deutlich schneller erledigen als selbst hochmoderne CPUs.

Die Nachfolger von Xbox360 und PS3 die Ende 2013 oder 2014 erscheinen, werden vermutlich etwas mehr Leistung bieten als die Wii U, aber im Gegensatz zur aktuellen Konsolengeneration, bei der man auf der Wii meist deutlich sichtbare grafische Abstriche machen musste, wird der Unterschied zwischen den drei Next-Gen-Konsolen (Wii U, Xbox8, PS4) nur relativ gering ausfallen und sich kaum bemerkbar machen.

2. Fazit

Was man mit Sicherheit sagen kann: Technisch unbedarfte Spieler, die erhofft hatten, das mit der neuen Konsolengeneration praktisch fotorealistische Grafik dargestellt wird, werden enttäuscht werden. Selbst ein aktueller 1000-Euro-PC zeigt nicht wirklich drastisch bessere Grafik und die neuen Konsolen werden schon aus Kostengründen natürlich nicht annährend dessen Leistung bieten können.

Was sich bessern wird ist vor allem die Grafikqualität, nicht dessen was dargestellt wird, sondern wie: Während PS3 und Xbox360 zwar hübsche Grafik auf den Bildschirm zaubern können die vor allem als Standbild gut aussieht, wird es dann in Bewegung deutlich schlechter. Flackernde Bilder dank fehlender Bildsynchronisation, flimmernde Texturen, mangelhafte Kantenglättung und bei fast allen Spielen nur Sub-HD-Auflösung ziehen die Qualität der Optik deutlich herunter. Mit der Wii U und den anderen neuen Konsolen wird man vor allem in diesen Details Fortschritte erleben, aber keine wirklich großen Grafiksprünge.

Stichworte:
textur, texturen, cpu, gpu, gpgpu, sony, ps4, xbox3, xbox8, batman, ps3, xbox360, grafikvergleich, 2014, spiele, wii, xbox, bewegung, modern, spielen, arkham, 2013, 2006, grafik, microsoft, ps2, spiel, spieler, wii u

Magic Alchemist für KidsLass die Sonne in dein Herz!
Ein fröhliches Denkspiel (nicht nur) für Kinder.