Magic Alchemist für KidsLass die Sonne in dein Herz!
Ein fröhliches Denkspiel (nicht nur) für Kinder.
06.05.2013

Neustart für die Wii U?





1. Einleitung: Was geschah und was nicht?

Die Wii U hatten einen sehr guten Verkaufsstart Ende letzten Jahres, doch dann geschahen zwei Dinge gleichzeitig ... nicht. Erstens erschienen langversprochene Spiele für den Jahresstart 2013 nicht und was zweitens nicht erschien war neue Werbung, denn Reklame für die Wii U plötzlich nur noch sporadisch zu entdecken.

Warum das so geschah blieb bislang ein Rätsel. Das Geld dürfte Nintendo nicht plötzlich ausgegangen sein, denn es wurden und es wird viel viel Geld durch DS, Wii und mittlerweile auch durch den 3DS gescheffelt. Die von Nintendo Bossen hervorgebrachten Erklärungen für die Spieleverschiebungen, hauptsächlich Sprüche wie "Um die Qualität der Spiele zu verbessern" klangen auch eher nach Ausreden als nach plausiblen Begründungen. Selbst manche andere Publisher wie Ubisoft verschoben plötzlich Spiele die fest für die ersten paar Monate von 2013 angekündigt waren, z.B. Rayman Legends. Was sind also die wirklichen Gründe für Verschiebungen und Werbemangel?

2. Negative Mundpropaganda

Der Grund ist relativ einfach: Nintendo hatte Angst vor negativer Mundpropaganda. Aber warum? Die Testberichte in der Fachpresse zur Wii U und dem beeindruckenden Spiele-Startaufgebot waren überwiegend positiv. So waren es auch nicht die Worte der Fachpresse die Nintendo ins Schwitzen brachten, sondern Beiträge wie folgender:


Eine nette japanische Lady beschwert sich über die langen Wartezeiten im Wii U Betriebssystem (Wii U OS) und erreicht damit munter hunderttausende Zuseher. Während das System relativ schnell startet konnte bei der Beendigung eines Spiels schon mal 25 Sekunden vergehen, gefühlt also eine halbe Ewigkeit, bis das Wii U Menü wieder sichtbar war. Auch manch andere "App" wie die Systemeinstellungen startete quälend langsam. Und das anfangs beim ersten Start der Wii U fällige System-Update konnte auch mal mehrere Stunden in Anspruch nehmen, wenn die Internet-Verbindung oder die Server überlastet waren.

Darauf folgend sah sich sogar der Nintendo Präsident Saturo Iwata genötigt sich mehrmals in den mittlerweile populären Nintendo Direct-Sendungen zu entschuldigen. Für die Spieleflaute und auch für das große Systemupdate. Die Spiele-Flaute-Entschuldigung rief damals aber eher noch ein Stirnrunzeln hervor, denn bis Januar sah das Spieleaufgebot der Wii U noch recht gut aus. Doch Iwata wusste wohl schon was die folgenden Monate Neues bringen, nämlich nicht viel.

Nintendo hatte offensichtlich beschlossen die Notbremse zu ziehen. Man wollte erst das OS verbessern, bevor man die Wii U weiter unter die Leute brachte. Die Werbung wurde daher auf ein Minimum heruntergeschraubt. Aber warum die Verschiebung vieler Spiele? Dafür sind zwei Gründe vorstellbar:

Der offizielle Erklärung von Nintendo lautet: Die Qualität der Spiele sollte weiter verbessert werden. Das ist eine Begründung die viele Spieler am ehesten bereit sind zu akzeptieren. Denn lieber wartet man doch noch etwas länger auf ein heißersehntes Spiel, als das man ein unfertiges Produkt vorgesetzt bekommt? Gerade Nintendo ist ja für die hohe Qualität der eigenen Titel bekannt und viele Spieler greifen daher meist blindlings zu, natürlich will Nintendo dieses Vertrauen nicht zerstören.

Eine andere These lautet: Manche Spiele waren praktisch fertig, aber Werbung für die Wii U war aus o.g. Gründen erstmal nicht erwünscht. Teuer produzierte neue Spiele veröffentlichen ohne Werbung? Die Erfahrung zeigt, dass diese untergehen und auch später dann weniger Beachtung finden: Verschenktes Geld. Werbung sollte offensichtlich erst wieder geschaltet werden, wenn das OS runder läuft daher wurden auch die Spiele verschoben. Das in der Zwischenzeit diversen Spielen noch gearbeitet wurde mag sein, der Hauptgrund warum diese mit Monaten Verspätung erscheinen ist das aber vermutlich nicht.

Das große System-Update Ende April brachte nun deutliche Geschwindigkeitsverbesserungen der Menüs und auch viele lang angekündigte Apps wie die beeindruckende Google Maps Version für die Wii U und Panorama View sind nun endlich erschienen. Im Sommer wird ein weiteres großes System-Update mit weiteren Verbesserungen erscheinen. Manche Programme wie das Miiverse oder der eShop, die hauptsächlich auf Internet-Servern laufen und deshalb auch ohne Veränderungen am Wii U System erneuert werden können, wurden in den letzten Monaten kontinuierlich verbessert.

Erst ab September wird die Wii U wohl daher wieder stärker beworben werden und auch das Spieleangebot für die zweite Jahreshälfte ist, wenn es denn so erscheint, sehr gut.

3. Fazit: Gebrochene Versprechen

Das nur relativ wenige neue Titel in den ersten zwei Monaten des Jahres 2013 erschienen sind, ist zu verschmerzen und nach dem Start einer neuen Konsole nicht ungewöhnlich, denn es gab ja trotzdem einige sehr gute Neuerscheinungen, auch wenn Vielspieler die selbst 40-Stunden-Spiele an einem Wochenende zocken sicherlich eine Durststrecke hatten.

Das Nintendo erst die Qualität des OS verbessern wollte, bevor man mit der Wii U weiter durchstartet und quasi in der zweiten Jahreshälfte einen Neustart der Wii U macht ist löblich. Aber das vermutlich Spiele zurückgehalten wurden, um für den Wii U "Relaunch" bereitzustehen ist für Käufer der ersten Stunde ein Schlag ins Gesicht. Fest zugesagte Spiele wie Pikmin 3 um etliche Monate zu verschieben ist eine Frechheit. Die (teilweise stark übertrieben) negative Presse über die Spieleflaute der Wii U in der ersten Jahreshälfte 2013, wird so manchen potentiellen Käufer erstmal abgeschreckt haben. Am Ende wird sich dieser Negativeffekt sicher stärker bemerkbar machen, als die marktwirtschaftlich gesehen zunächst sinnvoll anmutende Entscheidung einige Spiele zu verschieben.

Es ist gleich, ob diese Spiele nur verschoben wurden, um zum Wii U Relaunch Mitte des Jahres bereitzustehen oder weil Nintendo tatsächlich Kapazitätsprobleme hatte. An gebrochene Versprechen erinnert man sich länger als an 20 Sekunden Wartezeit beim Menüaufruf. So mancher Spieler der sich die Konsole wegen der angekündigten Spiele schon frühzeitig gekauft hatte und dann fast ein Jahr warten muss bevor diese endlich erscheinen wird das im Hinterkopf behalten, wenn mal wieder ein Konsolenkauf ansteht.

Stichworte:
nintendo, japan, spiele, saturo iwata, präsident, 3ds, wii, spielen, legend, pikmin, rayman, legends, pikmin 3, rayman legends, 2013, eshop, raetsel, spiel, spieler, ubisoft, wii u

Magic Alchemist für KidsLass die Sonne in dein Herz!
Ein fröhliches Denkspiel (nicht nur) für Kinder.