Tokyo Mirage Sessions #FE

Action-AdventureStrategieSpieldesMonats
Tokyo Mirage Sessions #FE kaufen
BilderVideosAngebote

Spiel des Monats Juni 2016


Das japanische Rollenspiel Tokyo Mirage Sessions #FE ist sicher kein Spiel für jedermann, aber für Fans des Genres mehr als einen Blick wert. Das ungewöhnliche JRPG erobert somit den Monatsthron für den Juni 2016!


Eine unheimliche Macht aus einer anderen Welt dringt in das moderne Tokyo ein. Die Welt zu retten ist aber nicht die einzige Aufgabe die vor dem Spieler steht, so stellt sich bald die Frage: Popstar oder Monsterjäger, Glamour oder Dunkelheit ... oder lieber beides zugleich?

Selbst unter den oftmals originellen bis seltsamen Blüten die das Japan-Rollenspielgenre gebiert ist Tokyo Mirage Sessions #FE etwas besonderes. Man sollte sich aber durch die "Idol-" bzw. "Popstar"-Thematik nicht täuschen lassen: Tokyo Mirage Sessions ist vielleicht etwas abgedreht und recht "bunt" aber trotzdem ein handfestes und forderndes Rollenspiel mit sehr guter Grafik und fesselnden Gameplay-Elementen. Fans von guten japanischen Rollenspielen werden sich wohl alleine schon wegen dieses Spiels eine Wii U zulegen wollen. Das # im Namen ist übrigens kein "Hashtag" sondern steht für das Kreuz in der Notenschrift.

Zwei Freunde nehmen an einem Sangeswettbewerb teil, aus unterschiedlichen Beweggründen. Leider geht dabei einiges schief und es öffnet sich das Tor in eine andere Dimension. Wie sich bald herausstellt geschah das durch die entfesselte Kreative-Energie (Performa) der Talente. Die Ausrichter des Wettbewerbs, die Fortuna Entertainment ist nur ein Deckmantel für eine Organisation die junge Leute sucht, die diese kreative Energie zum Guten nutzen können. Sie werden gebraucht weil dunkle Mächte aus der anderen Dimension übles im Schilde führen und nur die Beschwörung der guten Mirages, Seelen von Kriegern aus anderen Welten, kann sie aufhalten. So kommt es bald zu spektakulären Kämpfen. Die eigenen Charaktere kann man nach und nach aufwerten um effektvollere Magie zu nutzen.

Grafisch ist das Spiel sehr gut gelungen, man sieht das Tokyo Mirage Sessions #FE keine "billige" Produktion war. Von ein paar etwas grobkörnigen Texturen abgesehen ist die Grafik stets detailliert und flüssig animiert, auch die animierten Zwischensequenzen sehen fantastisch aus. Der Soundtrack ist sicher nicht jedermanns Sache, aber die Musikstücke sind hochwertig produziert und es sind einige echte Ohrwürmer dabei. Mittels Gamepad kann man per "Messenger" Kontakt mit anderen Charakteren halten und eine Karte einblenden.

Tokyo Mirage Sessions wurde 2013 zunächst als "Shin Megami Tensei x Fire Emblem" angekündigt (was sich auch noch im Namen wiederspiegelt "SMT"), doch hat das im Jahr 2016 vorgestellte Endprodukt eigentlich kaum etwas mit diesen beiden beliebten Rollenspielserien gemeinsam, auch wenn einige Charaktere aus diesen Spielen als Mirages erscheinen. Das macht aber nichts, denn Tokyo Mirage Sessions ist ein eigenständiges beeindruckendes Spiel geworden.

Fazit: Der Autor der Spiel-Story hat sicher nicht viel kreative Energie entfesselt und manche der Unterhaltungen sind etwas lang(-weilig) zumal das Spiel komplett in Japanisch ist und nur englische Untertitel bietet.

Spielspaß, Grafik und Gameplay sind aber deutlich überdurchschnittlich. Japanische Popkultur en Masse. Style, J-Pop, abgedrehte Charaktere und fordernde Kämpfe. Für Fans von JRPGs ist das Spiel auf jedenfall eine dicke Empfehlung.


Rest der Liste anzeigen