16.01.2015

Kaufentscheidung: New Nintendo 3DS, Standard Nintendo 3DS, Nintendo 3DS XL oder Nintendo 2DS





1. Die Qual der Wahl

Die Nintendo 3DS Familie ist mittlerweile auf fünf Varianten angewachsen. Konnte man Anfangs einfach zum 3DS-Paket greifen stehen nun fünf unterschiedliche Geräte zur Wahl und das auch noch in vielen verschiedene Farben. Was sind die Vor- und Nachteile der drei Handhelds?

Seit Februar 2015 ist der New 3DS in normaler und XL-Variante erhältlich. Der alte 3DS und der alte 3DS XL sind seither ein Auslaufmodell. Der New 3DS ist sozusagen ein "Update" des herkömmlichen 3DS. Der New 3DS bietet einen grösseren Bildschirm, eine leistungsfähigere CPU, mehr RAM, neue Kontrollmöglichkeiten und vor allem "Headtracking" für den 3D-Effekt, d.h. man muss nun nicht mehr gerade auf den Bildschirm schauen, um das 3D Bild zu sehen und auch wenn man den New 3DS bewegt verschwimmt das 3D Bild nicht mehr.

Auf dem New 3DS läuft dank der stärkeren CPU und grösseren RAM-Speichers alles ein bisschen flüssiger. Das Starten von Spielen, das Surfen im Internet und der Wechsel zum Miiverse erfolgt nun viel schneller. Es werden ein paar Spiele herauskommen, die nur auf dem New 3DS lauffähig sind. Prominentestes Beispiel ist sicher das Remake des Wii Rollenspielepos Xenoblade Chronicles, dessen offene detailreiche Spielwelt auf dem alten 3DS nicht möglich wäre.

New 3DS und New 3DS XL
Alle Nintendo 3DS-Varianten mit Preisen im Überblick: Hier klicken.

2. Die Unterschiede der aktuellen 3DS-Systeme:

Die Bildschirm-Auflösung ist bei allen Modellen exakt gleich, d.h. das bei den Modellen mit grösseren Bildschirm sind nur die Bildpunkte grösser, aber die Anzahl der Bildpunkte bleibt gleich. Der Nintendo 2DS gleicht technisch den alten Modellen.
 Nintendo New 3DSNintendo New 3DS XLNintendo 2DS
Preis (Stand Februar 2015)ca. 180 €ca. 200 €ca. 110 €
Länge14,2 cm16,0 cm14,4 cm
Breite8,06 cm9,35 cm12,7 cm
Höhe2,16 cm2,15 cm20,3 cm
Gewicht253 Gramm329 Gramm260 Gramm
3D Bildschirm (diagonale)9,86 cm12,40 cm8,97 cm
Bildschirm (diagonale)8,46 cm10,62 cm7,62 cm
NFC (für amiibo)jajanur mit Zubehör
SD-Karte4 GB (nur Micro-SD)4 GB (nur Micro-SD)4 GB
Netzteilseparat kaufenseparat kaufenliegt bei
Die alten 3DS Modelle haben folgende Daten. Da die alten 3DS Modelle nicht mehr hergestellt werden, kosten manche rare Farbvarianten sogar schon teilweise mehr als die neueren besseren "New-Modelle".
 Nintendo 3DSNintendo 3DS XL
Preis (Stand Februar 2015)ca. 160 €ca. 190 €
Länge13,4 cm15,6 cm
Breite7,4 cm9,3 cm
Höhe2,1 cm2,2 cm
Gewicht227 Gramm336 Gramm
3D Bildschirm (diagonale)8,97 cm12,40 cm
Bildschirm (diagonale)7,62 cm10,62
SD-Karte2 GB4 GB
Netzteilliegt beiseparat kaufen

Der New 3DS bieten einen etwas grösseren Bildschirm als der Vorgänger. Die 3DS XL-Varianten bieten jeweils einen deutlich größeren Bildschirm und sind etwas schwerer. Der robustere Nintendo 2DS richtet sich an kleinere Kinder und hat nur Monolautsprecher aber bietet Stereoton über Kopfhörer.

3. Vor- und Nachteile

Da die Anzahl der Bildpunkte ist bei allen Varianten gleich geblieben, nur sind diese beim XL etwas größer, dadurch wirkt die Grafik theoretisch etwas grobkörniger als auf dem kleineren Bildschirmen des New 3DS und 2DS, doch in der Praxis fällt das kaum auf. Im Gegenteil: Der 3D-Effekt ist durch den größeren Bildschirm eindrucksvoller.

Der New 3DS bietet einen etwas grösseren Bildschirm als der alte 3DS, daher ist der Grössenunterschied zum grossen Bruder XL zwar noch merkbar, aber nicht mehr ganz so deutlich. Während die alten 3DS Systeme nur in einem bestimmten Blickwinkel einen 3D-Tiefeneindruck boten, folgt der 3D-Blickwinkel bei den New 3DS mittels Headtracking den Kopfbewegungen des Spielers, dank unsichtbaren Infrarotlicht funktioniert das auch im Dunkeln. Selbst bei schnellen Bewegungen oder wenn man etwas schräg auf den Bildschirm sieht, ist somit ein klares 3D-Bild gewährleistet.

Der Stift steckt bei beiden New 3DS Modellen an der Vorderseite im Gehäuse, das ist etwas fummelig beim herausziehen. Kinderhände haben es mit dem XL-Modell eventuell etwas schwieriger, dafür freuen sich größere Spieler, dass der 3DS XL besser in der Hand gehalten werden kann. Auch der Stylus-Stift ist in der XL-Variante etwas grösser. Das grosse Modell wird nun allerdings nicht mehr in jede Hosen- oder Jackentasche passen.

Nur der New 3DS, also nicht das XL-Modell oder der 2DS, bietet die Möglichkeit das Aussehen mittels austauschbarer Faceplates zu verändern.

Seit Oktober 2013 ist der Nintendo 2DS erhältlich. Dieser richtet sich hauptsächlich an Kleinkinder unter sieben Jahren und bietet keinen 3D-Modus. Die Bildschirme haben die gleiche Größe wie beim alten 3DS und sind in ein festes Gehäuse eingelassen. Der 2DS lässt sich also nicht zuklappen. Natürlich können alle 3DS-Spiele auch mit dem Nintendo 2DS benutzt werden, sie sehen dann so aus als wenn man auf dem 3DS den 3D-Effekt per Schieberegler ganz ausschaltet.

Mit allen 3DS-Varianten kann man außerdem die Spiele des Nintendo 3DS Vorgängers des Nintendo DS nutzen.

Nintendo 2DS und 3DS XL und 3DS kompakt

4. Fazit: Größer ist besser! Oder?

Der ab Februar 2015 erhältliche New 3DS in der normalen und der XL-Variante ist kaum teurer als die älteren Modelle und bietet einige Vorteile, da das ganze System insgesamt flüssiger und schneller arbeitet. Vor allem das 3D-Headtracking ist ein grosser Vorteil. Ein paar neue Spiele werden nur auf dem New 3DS lauffähig sein, einige wenige andere Spiele werden auf den New-Modellen etwas detailreichere Grafik bieten.

Während bei den alten 3DS-Modellen die XL-Variante deutlich überlegen war ist dies bei den New 3DS-Modellen nicht mehr so eindeutig. Zwar bietet der New 3DS XL immer noch den grössten Bildschirm, aber die Bildschirmdiagonale ist beim New 3DS gegenüber dem Vorgänger ebenfalls etwas gewachsen. Für Freunde des wechselbaren Style bietet der "kleine" New 3DS zudem austauschbare Faceplates. Der stabilere Nintendo 2DS ist für Kleinkinder gedacht, dürfte aber vielleicht auch manche Erwachsene interessieren, vor allem jene die sowie kein 3D mögen oder wahrnehmen können. Zwar kann man auch beim New 3DS und New 3DS XL den 3D-Effekt ganz ausstellen, aber immerhin ist der 2DS etwas billiger.

Der normale 3DS hat den Vorteil der relativ kompakten Bauweise, aber die meisten Spieler die sich ein Mitglied der 3DS-Familie kaufen wollen, sollten zum 3DS XL greifen, da dieser die beste Bildqualität bietet und die Gehäuseform trotz (oder gerade wegen) des grösseren Formats gut in der Hand liegt.

Die alten 3DS/XL Modelle werden nicht mehr hergestellt.

Stichworte:
amiibo, cpu, preis, nintendo, 2015, spiele, rollenspiele, 3ds, nintendo 3ds, wii, 2ds, 3ds xl, bewegung, xenoblade, stift, spielen, chronicles, xenoblade chronicles, 2013, 3d, billig, grafik, new 3ds, nintendo 2ds, nintendo 3ds xl, nintendo amiibo, rollenspiel, spiel, spieler